Kavaliere? Das war einmal!

Wer kennt es nicht aus alten Filmen oder eventuell aus der eigenen Erziehung durch die Eltern? Männer, die Frauen die Tür aufhalten, die ihren Regenschirm über ihre „Dame“ halten und selber klitschnass werden, oder die ihren Mantel ihrer „Dame“ umlegen und sich dafür eine Erkältung einfangen? Männer, die ihrer „Liebsten“ Geschenke zum Valentinstag machen, zum Jahrestag des ersten Dates, die sie mit komplett bezahlten Städtereisen überraschen, oder den gemeinsamen Urlaub mehrheitlich bezahlen?

Diese Zeiten sind vorbei. (Für mgtows sowieso). Frauen sind heute in jeder Hinsicht gleichberechtigt. Sie konkurrieren um Jobs und haben daher meistens ähnlich viel Geld wie Männer. Feministen haben Frauen indoktriniert, dass Männer überflüssig sind, für alles Übel in der Welt verantwortlich sind und dass die Welt ohne Männer besser dran wäre. Frauen wollen auch nicht mehr beschützt werden, weil das ja bedeuten würde, von einem Mann (das böse Patriarchat) abhängig zu sein. Die Wahrheit sieht natürlich anders aus, aber wie viele Ideologien wird die Wahrheit gerne ausgeblendet.

Von daher sollte jeder Mann aus Selbstachtung heraus aufhören, sich für eine Frau zum Affen zu machen. Keine Geschenke zum Jahrestag oder zum Kommerzevent Valentinstag. Frauen haben 2 Hände um Türen zu öffnen. Frauen haben eigene Regenschirme und Mäntel. Die Gesundheit eines Mannes ist genau so viel Wert wie die einer Frau, hat Frau ihren Mantel vergessen, muss sie halt frieren. Ganz abgesehen davon, dass fast jeder Mann schon mal von einer dieser Feminazis angefaucht wurde, dass sie die Tür selber aufmachen könne und nicht in den Mantel geholfen werden muss.

Die Zeiten, wo der Feminismus für Gleichberechtigung gekämpft hat, sind lange vorbei. Heute geht es nur noch darum, weitere Vorteile zum Nachteil der Männer herauszuschlagen. Es fing mit Frauenparkplätzen an (Wozu brauch man die noch, wenn Frauen sich selbst verteidigen können?), gefolgt von separaten Fitnessbereichen, eigenen Saunabereichen bis heute zu gezielter Frauenförderung in Schule und Universitäten, Girls Days für den easy going Berufseinstieg in Bereichen, die bisher mehrheitlich von Männern eingeschlagen wurden. Letzteres ist natürlich zum Nachteil anderer Männer, die dann wegen Quoten oder dem Gezeter der Gleichstellungsbeauftragten bei der Bewerberauswahl ignoriert werden. In vielen Bereichen sind Einstellungstests für Frauen leichter als für Männer. Bei der Polizei zum Beispiel, wo der sportliche Eignungstest für Frauen leichter ist als für Männer. Bei der Bundeswehr müssen Männer und Frauen beim Sporttest die gleiche Anzahlt Punkte erhalten, aber weibliche Rekruten erhalten Bonuspunkte, so dass sie effektiv weniger Punkte im Test brauchen! Da fragt man sich wirklich, ob Polizistinnen es genauso mit handgreiflichen Kriminellen aufnehmen können wie Männer, oder ob Soldaten sich auf ihre Kameradinnen verlassen können, wenn es im Kampfgebiet hart auf hart kommt?

chivalry

Anyway – chivalry is gone thx to feminism!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s