Elon Musk

Elon Musk muss man glaub ich niemanden vorstellen, der umtriebige, Gras rauchende und twitternde Unternehmensgründer und Leiter des Autoherstellers Tesla wurde auch schon in den Hauptnachrichten im deutschen Fernsehen erwähnt. Und zwar wegen Kursmanipulation der Tesla Aktie.

Kurzer Rückblick: Am 7. August 2018 twitterte Musk

Am considering taking Tesla private at $420. Funding secured.

Daraufhin stieg die Tesla Aktie um rund 22%, was sofort die US Börsenaufsicht SEC auf den Plan rief. Sie einigte sich mit Tesla als Strafe darauf, dass Musk 40 Millionen $ an geschädigte Aktionäre überweist (zahlt Musk als mehrfacher Milliardär aus der Portokasse), muss den Posten des Aufsichtsratsvorsitzenden (Chairman) abgeben und muss in Zukunft seine Tweets erst genehmigen lassen, bevor er sie an seine Jünger versenden darf. Und Letzteres ist für einen Selbstdarsteller und Wichtigtuer wie Elon Musk sicher das größte Ärgernis.

So weit so schlecht. Aber interessant ist nun die Erklärung, warum Elon Musk den Tweet abgesetzt hat und wieso er den Rückkaufwert von Tesla Aktien bei 420$ festgesetzt hat:

Musk hat den Tweet abgesetzt, um seine Freundin, die Sängerin Grimes zu „amüsieren“!! Wunder oh Wunder, auch jemand wie Elon Musk, der zu den reichsten Menschen der Welt gehört und der wegen seiner Visionen (E-Auto, Weltraumflüge, Tunnelreisen) bewundert wird, ist im Grunde genommen auch nur ein armer bluepiller, der eine im Vergleich zu ihm unbedeutende, wenn auch einigermaßen gut aussehende Frau beeindrucken will. Wer hätte das gedacht? Musk ist also auch einer jener armen Wichte, der von der Bestätigung (Validation) einer Frau abhängig ist.

Vielleicht liegt es aber auch daran, dass Musk ein Problem mit Frauen hat? Oder Musk mit seinen Marotten für die meisten Frauen unerträglich ist? Seine Karriere vor dem Altar ist beeindruckend:

Im Jahr 2000 hat Musk die kanadische Schriftstellerin Justine Wilson geheiratet, mit der er fünf Söhne hat.(Zwillinge und Drillinge, ob sich das Paar das so gewünscht hat?) 2008 wurde das Paar geschieden.  Am 25. September 2010 heiratete er die britische Schauspielerin Talulah Riley, von der er sich Anfang 2012 wieder scheiden ließ. Im Juli 2013 heiratete das Paar dann erneut. Aber schon am 31. Dezember 2014 reichte Musk zum zweiten Mal die Scheidung ein nur um diese ein Jahr später wieder rückgängig zu machen. 2016 reichte schließlich seine Frau die Scheidung ein. Puhh, da wird ja jedem Chronist schwindlig. Im Mai 2018 berichteten die Medien über eine Beziehung mit der kanadischen Sängerin Grimes.

Die „magischen“ 420$ sind übrigens auch schnell erklärt, die 420 ist eine Kultzahl bei Kiffern. So wird häufig gegen 4:20 PM die erste Tüte Cannabis geraucht und der 20. April (US-Datum 4/20, die Amis schreiben den Monat vor dem Tag) gilt als „National Weed Day“, an dem von Befürworter von Cannabis die Legalisierung in einigen Staaten der USA gefeiert wird. Bei Musk wird ja schon lange vermutet, dass er ein Cannabisproblem haben könnte.

Was Musk privat macht und ob er sich für eine Frau zum Affen macht ist mir herzlich egal. Als Aktionär allerdings wäre ich von seinem Verhalten alles andere als begeistert. Zum Glück ist Tesla nicht im S&P 500 gelistet, auf den ich ETFs halte. Die Börsenbewertung von Tesla ist mit den Fundamentaldaten des Unternehmens nicht zu erklären und bestenfalls eine Wette auf die Zukunft. Ich glaube aber, dass es Tesla wie vielen Visionären ergehen wird: Sie legen den Grundstein für eine neue Art der Mobilität, die Früchte der Arbeit werden aber andere abgreifen, entweder chinesische E-Autoanbieter oder die klassische Verbrennungsmotorindustrie.

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Elon Musk

  1. Der Artikel ist dazu ist ebenfalls super.
    https://rotepilleblog.wordpress.com/2017/11/30/der-beta-milliardaer-elon-musk/

    Die Suche: „Elon Musk bluepill“ bringt echt viele Ergebnisse, sogar etliche YouTube Videos. 😉

    Da bestätigt sich doch wieder die These von etlichen Forschern, dass die Welt nur von Männern mit den ganzen heutigen Errungenschaften „beglückt“ wurde, um letzten Endes die Frauen zu beeindrucken.
    Ansonsten würden wir noch in der Höhle sitzen und Grunzlaute von uns geben.

    Anders herum gibt es das aber aus Biologischen Gründen nicht und das ist auch der einfache Grund, warum sämtliche Erfindungen und Forschungen fast ausnahmslos von Männern gemacht worden sind und noch gemacht werden.

    Das hat also weder etwas mit einem herbei fabulierten Patriachat zu tun, noch mit irgendwelchen gläsernen Decken oder Damit, dass Männer den Frauen irgendwelche Steine in den Weg legen würden.
    Es ist schlicht und einfach Natur.

    Gut, Dir brauche ich das nicht zu schreiben, Du weißt das auch. 😉

    Aber grundsätzlich kann man es gar nicht oft genug im Netz für die Nachwelt hinterlassen.

    Au weitere gute Artikel, ich freue mich immer, wenn Du einen neuen Artikel geschrieben hast.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s