Weniger Frauen wollen Chefin werden

Es herrscht wieder große Unruhe im gackernden Feministinnen-Hühnerstall: Wie eine Umfrage der unternehmensnahen Initiative „Chefsache“ herausgefunden hat, wollen wieder weniger Frauen in Führungspositionen vorrücken, als noch Anfang diesen Jahres. (2018)

Die Quote der Frauen, die eine Führungsposition anstreben ist von 37% auf 30% gesunken.  Die Quote der Frauen, die glauben, eine Führungsposition erhalten zu können, sank von 38% auf 32%.

Im Vergleich: 43% der Männer wollen eine Führungsposition anstreben und 48% glauben, das ihnen dieser Weg bei entsprechenden Ambitionen offen stehe.

Ja, verdammt noch mal. Jetzt, wo Frauen der Weg nach oben praktisch überall offen steht (und nicht nur im öffentlichen Dienst), da wollen Sie auf einmal nicht mehr. Schuld haben nach Aussagen der befragten Frauen aber immer noch die Unternehmen:

Es gibt nicht genug flexible Arbeitszeitmodelle zur Vereinbarkeit von Karriere (nicht Beruf!) und Familie. Home Office wird für Führungskräfte von Frauen nicht in Betracht gezogen.

Die Versprechungen der neuen Arbeitswelt haben sich bisher nicht erfüllt. Das scheint bei vielen Frauen zu Ernüchterung geführt zu haben.

Julia Sperling, McKinsey

So, und nun mal die harte Realität:

Das Leben als Führungskraft ist nicht wie in der Werbung, in amerikanischen Serien oder in Hollywoodstreifen! Die gegen 10 Uhr mit ihrem Coffee to go ins Meeting stöckelnde Frau, die 2 Seiten PowerPoint von ihrem iPad zeigt, sofortige Zustimmung von allen Anwesenden erhält und anschließend mit ihren 2 Kolleginnen zum Lunch in die Führungskräftekantine enteilt ist ein Mythos! So sieht die Arbeitswelt an der Spitze eines Unternehmens nicht aus! Schweiß, Tränen, Überstunden, Enttäuschungen, nach oben Buckeln, nach unten Treten, Konkurrenz abwehren oder ausschalten, Termindruck, Zielvereinbarungen, Budgetlimitierungen usw. „zeichnen“ die Arbeitswelt vieler Führungskräfte aus. Das Gehalt wird einem nicht hinterhergeworfen. Wir sind ja nicht im Bundestag.

Liebe Frauen, kapiert es endlich. Entweder frau macht auf Gedeih und Verderb Karriere und verzichtet auf Kinder und Familie. Warum hat Frau Merkel wohl keine Kinder? Oder Frau bleibt auf einer einfachen Position oder in Teilzeit und kann Kinder, Familie und Job mit ihrem Mann zusammen unter einen Hut bringen.

Beides zusammen aber geht nicht. Übrigens auch nicht für Männer, die Karriere machen. Die haben nämlich fast nichts von ihren Kindern, sehen sie kaum aufwachsen und können auch auf die Erziehung wenig Einfluss nehmen.

Karriere oder Familie – so war es schon immer und so wird es vermutlich auch die nächsten Jahre weiter gehen. Alles andere ist Illusion.

mgtows können übrigens einen Sonderweg gehen. Da sie per Definition keine Frau und Kinder haben, kommen Sie auch mit weniger Geld zurecht. Sie müssen die Karriereleiter weniger hoch erklimmen. Sie müssen ihre Gesundheit und ihre gesamte Zeit nicht dem Arbeitgeber opfern. Sie werden nicht irgendwann mit der Frage konfrontiert: Warum hab ich mein Leben meiner Karriere geopfert? Warum hab ich meine Gesundheit für das Unternehmen ruiniert? Was bringt mir das ganze Geld, wenn ich krank, gebrochen und körperlich eingeschränkt bin? War es das wert?

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “Weniger Frauen wollen Chefin werden

  1. Ich bin glücklich seid,ich seid 6 Jahren,um westliche Frauen,einen großen Bogen mache.Ich gehe satt dessen,mehrere Monate nach Thailand.Und das jedes Jahr.Und bei der Arbeit,da treffe ich oft,an Männer die unglücklich sind,mit der jetzigen Situation sind.Denen bring ich Thailand näher.Ich kenne mich verdammt gut,mit Visabestimungen aus und,kenne auch Sondergesetze,das man keine Sanktion bekommen kann,in Deutschland.In Deutschland helfe ich Frauen nicht mal mehr.Thai Frauen vertragen Komplimente und sind nicht Männerfeindlich.Und sie respektieren Männer und kosten viel weniger,als westliche Frauen.Dazu ist das Preis Leistungsverhältnis wesentlich besser.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s