sneating?!

Im „Qualitätsmedium“ Focus Online geht’s mal wieder zur Sache. Ein vielen Europäern noch unbekannter Begriff macht nun auch hier die Runde: sneating, eine Kombination von „sneaking“ (hinterlistig) und „eating“. (essen). Kurz gesagt, geht es um Frauen, die sich auf Kosten von Männern durchschnorren, hier speziell beim fine dining, also dem gehobenen Essen in einem Restaurant. Dabei hat die Frau zu keiner Zeit die Absicht, den Mann näher kennenzulernen.

Manche Frauen haben das „sneating“ schon zur Kunst erhoben und prahlen damit, wie sie einen Trottel nach dem anderen ausnehmen und nicht das kleinste bisschen Unrechtsbewusstsein entwickeln.

„sneating“ beginnt ja nicht erst im 5 Sterne Restaurant. Genau genommen ist auch ein Starbucks Kaffee, den der Mann bezahlt, „sneating“ wenn die Frau sich vor oder während des Dating entscheidet, den Mann nicht näher kennenlernen zu wollen. Ehrlich wäre, sie zahlt ihr Essen/Kaffee selbst und teilt ihm dann mit, dass sie keinen weiteren Kontakt will.

Ich schrieb übrigens oben nicht umsonst „Trottel“. Wer ein Date beim ersten Treffen direkt in ein gehobenes Restaurant ausführt, provoziert „sneating“ gerade zu. Generell muss man heute konstatieren:

Der Mann zahlt ist heute nicht mehr angesagt! In früheren Generationen war das noch anders. Da hatten viele Frauen kein oder wenig Geld, durften nicht arbeiten und waren daher darauf angewiesen, dass der Gentleman das Date bezahlt. Der Kavalier ist heute ein Relikt aus der Vergangenheit. Frauen sind Männern in jeder Hinsicht gleichgestellt. Fast alle verdienen ihr eigenes Geld, mehr und mehr Frauen verdienen inzwischen sogar mehr als viele Männer.

Getrennte Rechnungen ist daher das Gebot der Stunde.

Das ganze hat 2 Gründe: Es zeigt der Frau, dass der Mann sie als gleichwertig anerkennt. Und zweitens, sie gibt dem Mann nicht das Gefühl, er bezahlt, um ihre Gesellschaft genießen zu dürfen. Spitzer ausgedrückt, er hat ihre Zeit nicht gekauft, sie hat sich nicht „prostituiert“ und muss sich ihm nicht verpflichtet fühlen.

Gut, ich als mgtow werde garantiert kein „sneating“ Opfer. Aber genug Verzweifelte, Verliebte, auf Wolke 7 schwebende Männer sind gefährdet. Und falls ihr mir nicht glaubt, lest, was der „Professor“, Tom Leykis, zum Thema Kosten beim Dating schreibt:

Rule #1. Never Spend More Than $40 on a Date – Leykis 101 students are cautioned against spending more than $40 on a date. Leykis believes that expensive dinners, pricey gifts, elaborate flowers and the like do not increase the chances of sex.

Und für die Wiederholungsopfer:

Rule #2. The Three Strikes Rule – If a woman does not „put out“ (i.e., consent to sex) by the third date, a Leykis 101 student should „dump that bitch“ („DTB“ for short) because she has no intention of ever doing so.

Eine Warnung, wenn Sie während der Dates telefoniert, SMS verschickt/beantwortet, WhatsApp nutzt:

Rule #7. Cell phones – If a female answers a cell-phone call, or responds to text messages, in the middle of dinner, Leykis advises that the male should immediately get up and leave. He justifies this as follows:
*It is possible that the caller is another man who she is going to have sex with when she finishes her date.
* If the caller is one of her children, the man is already violating Leykis‘ ’no-single-mothers‘ rule.
* If the call is work related, and is deemed more important than the man now, it will always be more important.
Leykis believes if a woman deems a 101 student unimportant enough that she feels comfortable answering her cell phone during the date, she is not sufficiently interested in having sex with the man.

Gut, es geht Leykis natürlich vor allem darum, das Date im Bett zu beenden. Aber die Regeln sind auch für jedes andere Date gültig!

Blow me up Tom!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s