mgtow Stammtische?

Hallo mgtows! Ich habe diesen Monat von 2 Lesern Feedback bekommen, in denen nachgefragt wurde, ob es Treffen oder Stammtische der mgtow Szene gibt. Einmal von einem Schweizer Leser und einmal von einem Rheinländer. Von daher erstmal herzliche Grüße in die Schweiz und in die Region Köln!

Ehrlich gesagt weiß ich nicht, ob es irgendwo in der deutschsprachigen Szene Treffen Gleichgesinnter gibt. mgtow ist eine Philosophie, die sich eigentlich nur ausbreiten konnte, weil es das Internet als Transportmedium für jedwede Meinung, Strömung, Idee, Philosophie etc. gibt. mgtow ist eine Philosophie, die besagt, das Mann sich selbst in den Mittelpunkt stellt und sich von der Bewertung und Beeinflussung vor allem der Frauen abkoppelt. Jedenfalls findet diese Selbstreflexion vor allem im Kopf statt bzw. im stillen Kämmerlein, wo Mann Ruhe und Muße hat, seinen Gedanken nachzuhängen.

Und mgtow ist flexibel. Die Grundidee ist allein der „own way“. Wie dieser Weg aussieht, ist jedem selbst überlassen. Kurz gesagt, das gesamte Spektrum vom mgtow Monk bis hin zu Männern, die regelmäßig oberflächliche Kurzzeitbeziehungen mit Frauen eingehen, sind per Definition mgtows. Niemand legt genau fest, wie ein mgtow sich zu verhalten hat, es gibt kein Regelwerk und niemand muss sich für seinen eingeschlagenen Weg rechtfertigen. Das macht Treffen unter Umständen schwierig, weil eben jeder andere Positionen vertritt. Gerade diejenigen, die extreme Positionen vertreten, machen solche Treffen mitunter „anstrengend“.

Andererseits gilt für mgtow meiner Meinung nach die Fight Club Rule #1:

1st RULE: You do not talk about FIGHT CLUB.

Und das möchte ich mgtows ans Herz legen. Je nachdem wie feminisiert euer Umfeld ist, umso stärker werden Frauen und ihre willfährigen Pudel shaming tactics anwenden, um mgtows bloßzustellen oder euer soziales Umfeld negativ zu beeinflussen. Ich jedenfalls äußere mich weder in meinem privaten noch in meinem beruflichen Umfeld dazu. Fragen zu Ehefrauen, Freundinnen etc. weiche ich aus. Wenn der Gegenüber nicht locker lässt und nicht zu meinem näheren Umfeld gehört, erfinde ich eventuell einfach eine Lebensabschnittspartnerin, um meine Ruhe zu haben. Das mag jetzt der eine oder andere peinlich finden, aber das tangiert mich nicht.

mgtows sind auch keine MRA (men’s rights activists). Wir wollen den Kampf mit einer durchgegenderten, feminisierten Gesellschaft gar nicht führen. Wir segeln unter dem Radar.

Ich empfinde den Austausch über Blogs und Youtube als ausreichend. Ich sehe regelmäßig Videos zum Thema, um mein Verständnis von mgtow zu vertiefen und andere Meinungen zum Thema zu reflektieren. Aus der Schweiz zum Beispiel von Tamara Wernli, vom Solitary Wolf aus den Niederlanden, von Niccolo aus Deutschland oder aus Australien von huMAN. Mein Dank geht daher auch besonders an die Youtuber, die viel Zeit und Einsatz in ihre Videos stecken. Ich habe dazu nicht die Zeit. Gerade jetzt, wo ich beruflich vor ganz neuen Herausforderungen stehe. Ich verstehe aber auch, dass es durchaus Männer gibt, die den Erfahrungsaustausch von Angesicht zu Angesicht bei einem Bierchen oder Single Malt Whisky bevorzugen. Vermutlich müsst ihr den ersten Schritt selber gehen und ein erstes regionales oder überregionales Treffen organisieren. Ich bin dann gerne bereit, in diesem Blog für eine entsprechende Veranstaltung zu trommeln.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s